probably the same
header

Herbstgeschichten, Wolfsmärchen und Überraschungen!



Und da ist sie wieder!

Lange bevor dieses Buch erschienen ist, hat es mich schon in seinen Bann gezogen. Vorallen Dingen das schöne Cover. Der Script5 Verlag fällt wirklich durch seine außergewöhnlich schönen und verspielten Schutzumschläge auf. So schon bei Splitterherz, Skinned und Crashed und jetzt eben noch bei Nach dem Sommer. Aber bei den schönen englischen Covern von "Shiver" und "Linger", musste es ja auch ansprechend werden. Im August habe ich mir Shiver gekauft, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe, Nach dem Sommer zu lesen. Zu doof - denn einen Tag später habe ich es bei einer Verlosung gewonnen und es kam direkt am nächsten Tag an. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich Shiver so gut wie durchgelesen, sodass ich nur noch den Schluss auf Deutsch gelesen habe. Das war  ziemlich dämlich, aber ehrlich gesagt, kenne ich das nicht anders von mir.

Es ist sehr schwer ein Buch zu rezensieren, dass man auf einer anderen Sprache gelesen hat und die Charaktere so zu beschreiben, wie man sie auf Englisch erlebt hat. Als ich es nämlich auf Deutsch angefangen habe, kamen sie mir anders vor. Das Lesegefühl war geprägt von der englischen Sprache, sodass es wirklich schwer war mich zurechtzufinden. Mir hat es dennoch unglaublich gut gefallen und Linger habe ich auch schon ausgelesen.


xx Inhalt: Grace ist siebzehn, gut in der Schule, pragmatisch und selbstständig, doch es gibt etwas in ihrem Leben, das nicht in ihre Einstellung passt. Es sind die Wölfe, die in den Wäldern nahe ihres Hauses leben - besonders ein Wolf mit goldenen Augen, der ihr vor Jahren das Leben rettete, als sie von den hungrigen Wölfen in den Wald gezogen wird. Was sie nicht weiß: Er ist nicht nur ein Wolf. Er ist ein Wolf mit menschlichem Herz, ein Werwolf, der sich im Winter in einen Wolf verwandelt und im Sommer ein Mensch, Sam, ist. Sam allerdings weiß genau über Grace' Existenz bescheid und beobachtet sie heimlich. Nie traut er sich sie anzusprechen, doch dieser Sommer ist nicht wie jeder andere. Unter etwas außergewöhnlichen Umständen finden die beiden zueinander.

Schreibstil: Maggie Stiefvater hat einen sehr blumigen und verspielten Schreibstil, der mir sehr gut gefallen hat. Er ist irgendwie herbstlich angehaucht, denn er spielt mit Farben, Gerüchen und der Natur. ("Um mich herum starben die Blätter einen prachtvollen Tod in Rot und Orange"! Klingt wunderschön!) Er ist außerdem deutlich, flüssig und gefühlvoll und wirkt trotz der leichten Poesie und diesem "Herbsthauch" nicht schwulstig oder übertrieben.

Meinung: Als ich das Buch angefangen habe, habe ich Grace erst für ein verträumtes, junges, hoffnungslos romantisches Mädchen gehalten, doch der erste Eindruck war falsch. Grace ist ganz anders und die romantische Rolle nimmt in diesem Buch Sam ein, der es liebt Songtexte zu schreiben und eine grauenvolle Vergangenheit hatte. So ist auch jeder Charakter des Buches zu erklären. Vergangenheit. Grace und ihre kühlen Eltern, Sam und seine Eltern, die Angst vor ihrem Sohn hatten und etwas schreckliches taten. In dem Buch steckt einfach viel mehr als eine verträumte Liebesgeschichte, obwohl die natürlich im Vordergrund steht. Das Buch lässt sich sehr gut lesen und lässt in Sprache und Spannung nicht nach. Ich hatte nie das Gefühl nicht mehr weiterlesen zu wollen oder das Interesse an Grace und Sam zu verlieren. Dafür sind beide und die Geschichte viel zu vielseitig. Immer wieder geschehen neue Dinge, neue Charas treten überraschend auf und zeigen sich immer wieder von anderen Seiten. Auch die, die als durchgehend gut auffallen, haben auch ihre dunklen Seiten und diejenigen, die einem von Anfang an unsympatisch waren, werden plötzlich von einer anderen Seite beleuchtet.

Fazit: Für mich war Nach dem Sommer das perfekte Herbstbuch mit genau der Richtigen Portion Liebe und Gefühl. Man wird in eine Welt gezogen, in der man sich wunderbar verlieren kann.

Wertung: 5/5

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Rest-Dienstag!
Allerliebste Grüße, Marie
5.10.10 18:22
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Martina / Website (5.10.10 19:00)
Und wieder rezensiert ihr ein Buch, das ganz weit oben auf meiner Wunschliste steht, und steigert damit meine Vorfreude! In das Cover habe ich mich auch schon verliebt.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Design
Gratis bloggen bei
myblog.de