probably the same
header

Gayle Forman - Wenn ich bleibe ~ Rezension.



Hallo ihr Lieben,

Ersteinmal wünsche ich euch allen einen wunderschönen Nikolaustag und hoffe ihr habt genug Schokolade für den Rest des Jahres! (;

Ich für meinen Teil bin das totale Winterkind und liebe Schnee und die Stimmung in der kalten Jahreszeit. Genau so ändert sich irgendwie auch mein Leseverhalten und ich greife eher zu Büchern, die vom Inhalt her etwas schwerer sind, wie zum Beispiel Fantasy oder Romane, in denen es um den Tod geht. Ich liebe es auch, wenn die Bücher dann im Winter spielen.
So auch "Wenn ich bleibe" von Gayle Forman, welches mir eine lange Zeit nicht wirklich aufgefallen ist und ich kann wirklich nicht sagen warum, denn von Bücher, die mich interessieren weiß ich meistens alle Daten. „Wenn ich bleibe“ ist mir dadurch leider erst sehr spät aufgefallen. Als ich es dann endlich in den Händen hielt, war ich sofort begeistert von dem wunderbaren Cover und dem schönen Titel des Buches.

xx Inhalt:
Die siebzehnjährige Mia führt ein ganz normales Leben in einer normal-verrückten Familie, mit ihrer besten Freundin Kim und ihrem Freund Adam. Sie liebt klassische Musik und spielt Cello und macht eben die selben Entscheidungen und Aufs und Abs durch, wie jeder andere Mensch auch. Soll sie nach New York auf die Juillard gehen und somit ihren Freund verlassen? Bis das Unfassbare geschieht und die Familie einen Autounfall erleidet. Ihre Eltern snd sofort tot. Nun steht Mia vor der großen Frage des Lebens: Bleiben oder Gehen?

Schreibstil:
Gayle Formans Schreibstil hat mir von dem ersten Satz an gefallen. Sie schreibt sehr bewegend und poetisch und bereits das erste Kapitel war wie eine Tür, die sich von selbst öffnet. Man hat sich von Anfang an in der Geschichte wohl gefühlt, obwohl sie auch sehr schockierend und traurig war. Viele Sätze oder Geschichten hätte ich dick mit einem Marker unterstreichen können, weil sie soviel Emotionen rübergebracht haben und so wahr waren. Gayle Formans Schreibstil ist aufwühlend, mitreißend und poetisch zugleich.

Meinung:
Ich bin immer noch sehr berührt von Mias Geschichte, die mich seit dem ersten Satz nicht mehr losgelassen hat. Es ist jedoch trotzdem sehr schwer diesen Roman mit den richtigen Worten zu beschreiben. Viel zu oft fragt man sich, wie es wäre selbst in dieser Situation zu stecken, selbst zu entscheiden, ob man wirklich in die graue Realität zurückkehren will, in welcher man alles verloren hat. „Wenn ich bleibe“ ist auf keinen Fall leichte Kost, denn immer wieder wird man mit Leben, Tod und Entscheidungen konfrontiert und immer wieder denkt man daran, was man selbst tun würde. An vielen Stellen des Buches habe ich mir gedacht: „Ja, genau so ist es.“ So traurig und mitreißend die Geschichte auch ist, genau so sehr ist sie warm und zeigt einem das Leben mit all seinen Schatten-und Lichtseiten, sodass man am Ende selber entscheiden muss, welche Seite überwiegt.
Die Geschichte von Mia ist auch witzig, verträumt und erzählt vom Erwachsen werden, vom Nachdenken, von der Liebe und von Familie und wie wichtig all das ist.
Jeder Charakter ist mir von Anfang an ans Herz gewachsen, vor allen Dingen Mia. Da das Buch aus ihrer Sicht beschrieben ist, entwickelt man direkt Sympathie für das Mädchen. Man leidet mit ihr, man lacht mit ihr, man erinnert sich mit ihr und man kann sich mit ihr identifizieren. Oft habe ich mich selbst in ihr wiedergefunden und ich habe alle ihrer Gefühle absolut nachempfinden können. Auch ihr Bruder Teddy, ihr Freund Adam, ihr Vater und Kim haben mir sehr gut gefallen, da sie sehr glaubwürdig rüberkamen und direkt diese gewisse Wärme ausstrahlten.
Ihre Freunde und Familie sind Menschen, die man sich nur wünschen kann und die ihr und somit irgendwie auch mir allesamt sehr viel Kraft gegeben haben.
Meine einzigen Kiritkpunkte sind die Länge des Buches, da es schon sehr kurz war und man es dadurch viel zu schnell fertig war und auch, dass einige Stellen sehr schleppend voran kamen.

Gayle Forman hat eine so gefühlvolle Geschichte geschrieben, dass man sie so schnell nicht vergessen und den Nachgeschmack noch lange auf der Zunge schmecken wird. Sie ist nicht nur zum Weinen, sondern auch zum lächeln, zum kennenlernen und zum leben und sie zaubert diese Wärme in den Bauch und berührt den Leser auf eine ganz eigene Art.

Wertung:
4,5/5

Vielen Dank für das Bereitstellen des Buches an

Gibt es Bücher, die ihr eher im Winter lesen könnt?
Ich wünsch euch einen schönen Nachmittag!
Eure Marie


EDIT:


xxIch habe das Buch gestern ausgelesen und war sooo traurig, dass es zu Ende ist, da das Ende so abrupt kam und da sehe ich es: Die Geschichte geht weiter. Und zwar in "Lovesong", welches aus der Sicht von Adam geschrieben sein wird und ich freue mich gerade wirklich sehr! Jetzt werde ich wieder monatelang auf dieses Buch hinfiebern!
6.12.10 14:50
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lisi / Website (7.12.10 08:43)
Hallo liebe Marie,
gerade dann, wenn ich beschließe keine Bücher zu kaufen, da ich endlich meinen SUB reduzieren möchte, stellst du so ein schönes Buch vor und erwähnst auch noch den Nachfolger, sodass ich gar nicht anders konnte, als die beiden sofort auf meine Wunschliste zu packen. Direkt traurig, wie alle rund um mich herum mein Vorhaben torpedieren. Aber ich danke dir für diese wunderschöne Rezension, das wird das erste Buch sein, dass ich mir kaufen werde, sobald ich wieder Bücher kaufe.
Liebe Grüße
Lisi

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Design
Gratis bloggen bei
myblog.de